Bulgur-Kichererbsen-Salat mit Paprika

Ich war heute beim Vegan-Brunch in Duisburg. Kennt ihr den? Obwohl wir dann doch eine relativ weite „Anreise“ hatten, hat es sich wirklich gelohnt! Das Essen war sehr reichlich, vielfältig und lecker – für jeden Geschmack was dabei. Auch die Räumlichkeit fand ich gut (zumindest hat das Brunch-Team aus dem Saal echt das Beste rausgeholt), und vor allem: es war RICHTIG voll! Das freut mich sehr! Nicht nur, dass man dadurch die Chance hat, viele neue nette Menschen kennenzulernen, sondern ich finde es einfach prima, dass sich so ein Vegan-Brunch so gut etabliert hat – sowohl bei Veganern als auch Vegetariern als auch Omnis. Eine bunte Mischung, wirklich toll!

Wir hatten dann auch die ganze Zeit wirklich nette Gesellschaft und kurzweilige Unterhaltungen – neben dem Schlemmen (es gab sogar frisch selbstgemachtes Eis – yummy!).

Dieser Vegan-Brunch ist ein Mitmach-Brunch, das heißt, er lebt davon, dass viele Leute Sachen mitbringen und auf die große Tafel stellen. Sowas finde ich total toll, weil vielfältig, abwechslungsreich und kommunikativ. Außerdem LIEBE ich es, wenn ich irgendwohin was mitbringen kann. Ich weiß, für viele ist das ein Alptraum und sie fühlen sich gegängelt o.ä., aber ich freue mich wie ein kleines Kind, wenn ich Gelegenheiten finde, zu denen ich mich in die Küche stellen und kochen und backen „darf“. Das mache ich zwar auch sonst, aber solche Anlässe schreien einfach nach neuen Rezepten und Ideen, außerdem können wir einfach auch gar nicht so viel essen wie ich gerne machen würde. Also bin ich über jeden Abnehmer dankbar und die meisten Abnehmer sind dankbar, dass es Leute wie mich gibt, die sowas total gerne machen. Eine Win-Win-Situation also :-) . Perfekt.

Das Motto dieses Brunches war „Grillen“ (es gab also auch draußen einen großen Grill), so dass vor allem Salate und Grillbares mitgebracht werden sollte. Also, Vorräte gecheckt, Hirn angeschmissen und zack! ward die Idee dieses ultraleckeren Bulgur-Salates geboren. Ich finde ihn einfach sensationell (jaja, Eigenlob, ich weiß) und musste mich gestern abend arg beherrschen, um nicht schon die halbe Schüssel weg zu essen.

Der Salat ist ganz wunderbar frisch und leicht, aber trotzdem sättigend. Dazu vereint er schön Kohlenhydrate, Eiweiß und lecker Gemüse – zarter Bulgur, supi Kichererbsen und knackige Paprika, vereint und umschlossen in einer würzige-zitronigen Marinade, die den richtigen Kick durch Lauchzwiebeln und eine Würzung mit etwas Kreuzkümmel, frischer Minze und gaaaaanz viel Petersilie erhält, Ich könnte mich reinlegen! Probiert ihn aus, er ist schnell gemacht, das meiste aus Vorräten und ist einfach der ideale Grill- oder Picknick-Begleiter.

Bulgur-Kichererbsen-Salat mit Paprika

Bulgur-Kichererbsen-Salat mit Paprika

Zutaten für eine große Schüssel (ca. 10 Portionen als Beilage, denke ich):

  • 275 g Bulgur (grob)
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 große rote Paprika
  • 1/2 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 kl. Dose Kichererbsen (400 g -Dose)
  • 1 Bund Petersilie
  • 5 Blätter frische Minze
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3/4 Tl Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 1/2 Tl Paprikapulver, edelsüß
  • Salz, Pfeffer
  • Saft einer großen Zitrone
  • 5 El Olivenöl

Zubereitung:

Den Bulgur in der Gemüsebrühe aufkochen, den Herd ausschalten, Deckel auf den Topf und den Bulgur auf der Herdplatte ausquelle lassen (ca. 10-15 Minuten).

In der Zwischenzeit die Kichererbsen abtropfen lassen, abspülen mit klarem Wasser und in eine große Schüssel geben. Die Paprika klein würfeln, die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden. Beides zu den Kichererbsen geben.

Minze, Petersilie und Knoblauch fein hacken und zusammen mit den Gewürzen in die Schüssel geben. Zitronensaft und Olivenöl dazu geben und alles gut vermengen.

Den Bulgur etwas abkühlen lassen – dabei gelegentlich mit einer Gabel auflockern und „durchrühren“ – , dann zu den restlichen Zutaten in der Schüssel geben. Alles gut vermengen und mindestens eine Stunde durchziehen lassen (länger geht immer…aber unbedingt im Kühlschrank!).

Ggf. nochmals pikant würzig abschmecken und nachwürzen. Dann servieren oder die ganze Schüssel zu zweit futtern…(nein, das habe ich nicht, sie ist komplett zum Brunch mitgebracht worden, ich schwöre!)

Et voilà!

8 Kommentare

  1. Huhu!

    kannst du mir vielleicht einen kleinen Tipp geben, wo man Termine für solche Events herbekommt oder wo man sich da anmeldet?? Ich glaub ich stell mich da etwas doof an, Duisburg ist direkt um die Ecke *schnief* und ich hab mal wieder nix mitbekommen.

    • Hallo Susa,
      ja klar, hier geht´s zu der Seite: Vegan-Brunch in Duisburg. Hab´s auch gleich mal im Artikel ergänzt…
      Au ja, komm das nächste Mal unbedingt vorbei – es lohnt sich wirklich!
      Im Juli setzen sie einmal aus wg Sommerpause, aber am letzten Samstag im August geht´s dann weiter. Die Termine stehen aber immer auch auf der Seite und es gibt auch eine Liste, auf der man sich eintragen kann, wenn man was mitbringen möchte.
      Viele Grüße*

  2. Hallo Heldin,

    dein Bulgursalat – liest sich so gut – ich möchte schon Mal eine bestellung aufgeben.

    Liebe Grüße

    Nähfüßchen

  3. mmmmmmhhhhh lecker!!! Habe den Salat gestern gemacht und könnte mich hineinlegen!!! Schmeck super gut und ist total schnell und einfach zubereitet!! Habe noch ein bisschen Curry dazu gemischt, passt richtig gut dazu. Danke für das geniale Rezept!!!

  4. Hey, das ist nach den Haferkeksen das zweite Rezept von deiner Seite, das ich probiert habe und darum muss ich mich schon wieder melden. Es war genauso wie du beschrieben hattest, daß die Schüssel Gefahr läuft, ziemlich schnell alle zu sein. Und das wieder mit so wenigen, einfachen Zutaten! Großes Kompliment. Du hast da so ein Händchen dafür, daß die Geschmäcker sich optimal verbinden. Das verstehe ich unter Kochkunst, daß es nicht nur mit superexclusiven Zutaten gelingt, sondern durch die „Chemie“. Auch wie du deine Rezepte beschreibst, das wertet alles nochmal auf und macht mir die Schritte nachvollziehbar. Zum Beispiel hatte ich nie viel Lust, irgendwas „ziehen“ zu lassen, aber diesmal hatte ich mich ziemlich dran gehalten für das perfekte Ergebnis. Ich werde eine große Schüssel vom Bulgursalat und einen Stoß Hafercookies (z.T. noch mit Schokoüberzug:-) mit zum Schenkflohmarkt bringen. Es werden alle begeistert sein!

    • Liebe Jana,
      Du hast mich gerade echt zum Lächeln gebracht 😀 Vielen Dank dafür und für Deine wunderbaren Worte – kommen heute genau richtig!
      Hach…

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.