Tofu-Kräuter-Aufstrich

Wie ich schon schrieb, liebe ich alles, was an Frischkäse oder Kräuter-Quark erinnert und zum Glück kann man hervorragend vegane Aufstriche in dieser Richtung selber herstellen. Diese sind nicht nur erheblich günstiger als gekaufte, sondern schmecken meiner Meinung nach auch deutlich besser als die industriellen, denen immer ein penetranter Soja-Geschmack anhaftet oder die zB Estragon als Kraut zufügen, was ich total unlecker finde in dem Zusammenhang.

Hier jetzt die zweite Variante eines Kräuter-„Frischkäse“-Aufstrichs, diesmal nicht aus abgetropftem Sojajoghurt, sondern aus Tofu. Das klingt auf den ersten Blick etwas seltsam und man erwartet etwas, was nicht schmeckt (zumindest ging es mir beim ersten Mal so), aber ich schwöre, dass er nicht nach Soja schmeckt, sondern erstaunlich frischkäsig. Ich hatte sogar schonmal Brunch-Besuch von Alles-Essern, die fragten, ob das selbstgemachter Frischkäse sei, ich sagte ja und sie hauten rein, ohne sich zu wundern, dass ich ja keinen Frischkäse aus Milch esse, aber dass dieser aus Tofu ist, lag ihnen anscheinend soooo fern….mir soll´s recht sein:-) Der Aufstrich schmeckt am besten, wenn er ein paar Stunden durchgezogen ist, ansonsten dauert die Zubereitung aber lediglich fünf Minuten.

Tofu-Kräuter-Aufstrich

Tofu-Kräuter-Aufstrich

Zutaten:

  • 200 g Tofu, natur (mittelfest bis fest)
  • 3 El Zitronensaft
  • 4 El Rapsöl
  • 1 kleine Knoblauchzehe (optional)
  • 1 knapper Tl Salz
  • 1/2 Pckg. gemischte Kräuter, tiefgekühlt ( zB 8-Kräuter-Mix) oder entsprechend frische Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Dill, Kerbel usw.)

Zubereitung :

Den Tofu in grobe Stücke schneiden , Knoblauch grob hacken und alles mit den anderen Zutaten in einer Rührschüssel mir dem Pürierstab einige Minuten zu einer sehr feinen Creme pürieren bis keinerlei Stückchen mehr vorhanden sind.

Einige Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen. Am Besten zu dunklem Vollkornbrot servieren und genießen.

Et voilá!

34 Kommentare

  1. Ich vermisse Kräuterkäse schon lange…dein Tofu-Kräuteraufstrich ist super!! bin gerade am essen 😉

    • Danke :-) . Ich finde den auch soooo lecker, obwohl ich beim ersten Mal dachte „bäh, Tofu, wie kann das denn schmecken???!“ Selbst alle Nichtveganer-Freunde lieben den.

  2. Der Aufstrich ist super!! Es gab ihn heute morgen zum Frühstück und kurz vorm Mittagessen auch noch mal 😉 Den wird es jetzt öfters geben.

  3. ein uuunglaublich geniales Rezept :) habe allerdings das erste Mal eine keine kleine, sondern eine große Knoblauchzehe verarbeitet, war immer noch lecker aber doch ziemlich dominant! Mit dem Knobi also vorsichtig sein 😉 Heute dann die Tofu-Reste zu einem Schnittlauch-Frischkäse verarbeitet! mmmmmmh :)

  4. Danke für dieses tolle Rezept. Ich esse den Frischkäse gerade mit frischen Basilikumblättern auf einem Vollkornbrötchen und finde es extrem lecker <3
    Dürfte ich das Rezept vielleicht auf unserem veganen Kochblog posten? (Natürlich mit Verlinkung zu dir) http://veganesnom.wordpress.com/

    Liebe Grüße,
    Zombiekatze

    • LIebe Zombiekatze,

      freut mich sehr, dass dir der Aufstrich auch so schmeckt wie mir :-) klar darfst Du den auf Veganesnom posten, sehr gerne sogar!
      Viele Grüße*

  5. Das Rezept ist schon auf der Liste, der Dinge, die ich ausprobieren möchte gelandet! Wie lange hält sich der Aufstrich?
    Mir gefällt deine Seite super gut! :-)

    • Ja, probier den unbedingt aus – der ist super lecker!!
      Also, fünf Tage hält der sich im Kühlschrank problemlos. Vielleicht sogar länger (ich esse Aufstriche immer solange, bis ich irgendwo am Rand Schimmel entdecke oder sie schlecht riechen…), aber in fünf Tagen bekomme ich den immer aufgegessen :-)

  6. … noch so ein super Rezept! Am besten gefallen mir die Tipps für die kleinen Kniffe, zB wie man Rezepte variieren, auf Ei-Ersatz verzichten oder eben wie hier die zwar leckeren, aber mitunter teuren Fertigaufstriche einfach selbst machen kann. Und mein Gefühl ist bei selbst gezauberten Sachen auch besser.
    Ich fürchte die Portion hält gerade mal übers Wochenende… :)

  7. Pingback: waskannstdudenndannnochessen

  8. Pingback: foodblog: paules ki(t)chen » Blog Archiv » • Tofu-Kräuter-Aufstrich

    • Cool, freut mich :-)
      Das Rezept ist auch einer meiner Geht-immer-und-ist-total-lecker-und-schnell-gemacht-Lieblings-Aufstriche…

  9. Danke für das supertolle leckere Rezept :) Obwohl meine Küche nicht so toll ausgestattet ist, was Zutaten und Geräte angeht, habe ich alles für die Zubereitung Notwendige zu Hause :) Habs jetzt grade im Kühlschrank stehen und freue mich auf das leckere Brot heute Mittag :) Deine Seite habe ich direkt gebookmarked :) so tolle vegane Rezepte. Als nächstes ist dein Bulgur-Kichererbsen-Rezept dran :)
    Grüßle aus Trier, deko.

  10. war so lecker, dass ich mich zusammenreißen musste, nicht gleich alles auzuessen :) habs vorhin vergessen: ich habe einen TL Kräuteressig und ein paar Pinienkerne dazugeschmissen :)

  11. Dies ist das dritte Rezept, das ich von diesem Blog probiere und alle drei waren der absolute Hammer, u.a. dieses.
    Ich vertrage Käse nicht so gut, bin aber süchtig nach dem Geschmack, deshalb kam mir eine Alternative gerade recht. Ich habe das Rezept nur auf Grund der guten Erfahrung mit diesem Blog probiert, denn eigentlich mag ich keinen Tofu. Ich finde, er hat eine komische Konsistenz, aber hier wird die „Knete“ ja erfreulicherweise geschreddert. :) Beim Knoblauch war ich eher großzügig, das würde ich beim nächsten Mal aber doch wie hier beschrieben machen, sonst wird der Anteil am Geschmack zu stark.

  12. Hey! Wollte den Aufstrich unbedingt ausprobieren, weil ich total auf Frischkäse stehe, aber irgendwie hat das bei mir nicht hingehauen. Welchen Tofu benutzt du? Ich hatte den vom Aldi und irgendwie … hat das nach dem pürieren nach Fisch geschmeckt O_o Leit MHD war der Tofu nicht abgelaufen… Hmmpf.

    • Oooohhhh, das hatte ich auch schon mal!!! 😮 Furchtbar hat das geschmeckt und ich habe auch erstmal das MHD gecheckt…daran lag´s nicht. Es liegt definitiv an der Tofu-Sorte! Ich glaube, der Tofu, der nach Fisch geschmeckt hat, war Naturtofu von Vitam aus dem Reformhaus. Den kaufe ich nie wieder…ich nehme eigentlich für alles, was ich mit Tofu mache, den von Taifun. Deren Tofu finde ich sowohl vom Geschmack als auch von der Konsistenz her großartig und ich wurde wirklich noch NIE enttäuscht. Auf den von Vitam bin ich nur ausgewichen, weil ich zu faul war, weiter zum Bioladen zu gehen, aber das passiert mir nicht nochmal :-) Ansonsten habe ich auch gute Erfahrungen mit Viana oder auch dem Tofu von Aldi Süd gemacht (nur, falls Du keinen Taifun bekommst…aber eigentlich gibt es den in jedem Bioladen).
      Also, ich hoffe, Du gibst dem Aufstrich trotz des Desasters noch eine Chance, denn mit der richtigen Tofusorte ist er wirklich göttlich (mit der „fischigen“ allerdings ungenießbar…was um Himmels willen tun die da rein???)

  13. Okay, danke für die Antwort 😀 Ich werd’s auf jeden Fall nochmal mit nem anderen ausprobieren, denn der Heirler Frischkäse ist ja nicht so das Wahre (höchstens mit ganz viel Salz und Gurken!) und Cashew-Creme schmeckt eben einfach nicht nach Frischkäse! Aber da bin ich beruhigt, dass dir das auch schon mal passiert ist… ich dachte schon, ich wär total bekloppt :)

    • Das dachte ich auch von mir :-) denn Tofu, der nach Fisch schmeckt??? Bah! Scheint aber wohl bei manchen Sorten in bestimmten Kombinationen so zu sein…probier wirklich mal den Naturtofu von Taifun, damit gibt es keine bösen Überraschungen. Wenn Du lieber Frischkäse-Quark magst, empfehle ich Dir einen Sojade-Naturjoghurt (mit dem klappt es am Besten) über Nacht in einem mit Filterpapier ausgelegten Kaffeefilter abtropfen zu lassen, dann nach Geschmack kräftig salzen und kräutern oder noch kleingeschnittene Paprika rein oder geraspelte Gurke oder…schmeckt auch herrlich! Den Heirler-Krams mag ich auch nicht – ganz gruselig vom Geschmack, brrr…..

  14. Moin,

    Auch gerade getestet und die selbe Erfahrung wie Lisa gemacht: da schleicht sich eine leichte Fischnote ein. Habe den Bio Tofu Natur von Soja benutzt. Ich werde mal testen, ob das nach ein paar Stunden im Kühlschrank verflogen ist oder eher noch zunimmt. Auf Brot kommt das Fischaroma nicht so stark zum Tragen. Es wäre auch möglich, mehrere Tofu Sorten zu testen und den mit dem fischigsten Charakter als Grundlage für einen veganen Seelachsaufstrich zu verwenden.

    Ansonsten ist das Rezept schon ziemlich nah dran am Frischkäse – Erlebnis! Danke dafür!

    • Ja, probier dich mal durch ein paar Tofusorten durch (vielleicht auch mit verschiedenen Gerinnungsmitteln?!). Es liegt 100%ig am Tofu, denn ich habe die Erfahrung ja schon selber gemacht – mit Taifun-Naturtofu wird´s fantastisch und mit dem von Vitam zB wird´s ganz unerträglich „fischig“…
      Viele Grüße*

    • Hm, schwer zu sagen…könnte mir vorstellen, dass das auch von der verwendeten Tofu-Marke und der Frische der Kräuter abhängt. Also mit Taifun-Tofu essen wir den noch nach etwa vier Tagen, länger als fünf würde ich´s wohl nicht wagen. Aber auch hier verlasse ich mich eigentlich immer auf meine Nase und die Optik – hat bisher immer gut geklappt und wenn ich nicht sicher war, habe ich den restlichen Aufstrich einfach zum Kochen/Backen verwendet, das geht auch sehr gut!
      Viele Grüße*

  15. Hallo Heldin!
    Nachdem ich bleibe deinen gesamten (!) Blog durchgelesen habe (ein paar Rezepte sind auf dem dieswöchigen Speiseplan gelandet), habe ich direkt mal deinen „Frischkäse“ ausprobiert. Er ist noch nicht durchgezogen und ich bin jetzt schon total begeistert! Er sdemedet frisch und so viel besser als den Frischkäse, den man im Supermarkt kaufen kann. Ich kann es kaum erwarten, ihn morgen mit Gurken und Tomaten auf meinem Brot zu probieren. Als nächstes tu ich mal etwas Tomatenmark rein oder getrocknete Tomaten.
    Ich werde dein Rezept mit deiner Erlaubnis auch gerne morgen auf meinem Blog verlinken :)

    Liebste Grüße
    Sarita

  16. Hallo,
    ich bin „Neu-Pflanzenesserin“ und eigentlich auf der Suche nach etwas, mit dem ich Schmand auf eier Quiche ersetzen kann. Originalrezept sagt Seidentofu, den habe ich aber nicht mehr bekommen. Hat jemand eine Idee? Auf jeden Fall werde ich mal diesen leckeren Tofu-Kräuter-Aufstrich probieren.
    Danke schon mal dafür und wenn ich noch Ideen für den Schmand bekomme, bin ich rundum zufrieden :)
    Liebe Grüße
    Barbara

    • Liebe Barbara,
      schau mal bei dem Flammkuchen hier. Den Guss kannst Du auch prima für Quiche nehmen. Einfach das Mandelmus und die Stärke in der Menge verdoppeln, die Flüssigkeit bleibt gleich. Habe ich letztens ausprobiert und fand´s prima :-) . Vielleicht ist das ja was für dich.
      Viele Grüße*

  17. ……habe gerade diesen Aufstrich ausprobiert……Schade…..dass ich das Rezept nicht schon früher kannte :( Soooo lecker, ich hoffe, dass am Ostersonntag noch was übrig ist:) Kompliment auch für die anderen eingestellten Rezepte, deinen Blog und die FB seite.Bin begeistert und schöpfe immermehr Hoffnung, dass ich die vegane Ernährung auch gut im Alltag umsetzen kann, ohne dass es langweilig wird oder es irgendjemanden nicht schmeckt. Danke auch für Deine Hinweise auf nicht vegane Freunde, die Deine Gerichte für gut befunden haben. Auch ich kämpfe mit vielen Zweiflern, die ich gern vegan bewirten möchte.

    Liebe Grüße
    eine zufriedene Barbara

  18. Pingback: {Vegan DIY} Veganes Gastgeschenk | The Happy Vegan

  19. Pingback: [V-Tipps] Was haut sich ein Veganer aufs Brot ?

  20. Pingback: [V-Tipps] Ideen für deinen veganen Käseersatz

  21. Pingback: Veganes Gastgeschenk - Aufstrich im Gläschen

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.