Bandnudeln mit Pfifferlingen und Champignons in Weißwein-Rahm

Es ist wieder Pilz-Zeit, juchuh!!! Ich finde Pfifferlinge soooo lecker. Am besten mit wenig Schnickschnack, da der Geschmack pur einfach schon gut ist. Da ich nicht genügend Pfifferlinge bekommen habe, habe ich noch braune Champignons zugefügt, auch sehr aromatisch. Die Sauce habe ich dieses Mal mit Reissahne gemacht, die ich neu entdeckt habe, aber sie hat mich nicht überzeugt, da ich sie sehr wässrig finde. Für die Zukunft würde ich entweder zur altbewährten Sojasahne greifen oder (wenn man gerade wie ich auf dem wenig-Soja-Trip ist) Hafersahne, dann wird´s rahmiger.

Bandnudeln mit Pfifferlingen und Champignons

Bandnudeln mit Pfifferlingen und Champignons

Zutaten für zwei Personen:

  • 250 – 300 g Vollkorn-Bandnudeln
  • 200 g Pfifferlinge
  • 200 g braune Champignons
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 El Alsan
  • 1 El Rapsöl oder Sonnenblumenöl
  • 100 ml Weißwein
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Reissahne
  • Salz, Pfeffer
  • 2 El Hefeflocken
  • 1/2 Tl Senf
  • 1 Tl Majoran, getrocknet
  • 2 El frische Kräuter (Schnittlauch, Petersilie)
  • 1 Tl Speisestärke + 1 El Wasser

Zubereitung:

Die Nudeln in Salzwasser bissfest garen.

Zwischenzeitlich die Pfifferlinge und Champignons putzen und in Scheiben bzw. Stücke schneiden. Lauchzwiebeln putzen und in Ringe schneiden, Kräuter hacken.

In einer beschichteten Pfanne das Öl zusammen mit der Alsan erhitzen, die Pilze zugeben und unter gelegentlichem Rühren bei starker Hitze einige Minuten anbraten. Hitze reduzieren und die Frühlingszwiebeln zufügen und einige Minuten mitbraten. Alles mit Weißwein ablöschen. Gemüsebrühe zufügen, ebenso die Kräuter und Gewürze. Einmal aufkochen, dann die Reissahne einrühren. Falls die Sauce zu dünnflüssig ist, etwas in Wasser angerührte Stärke einrühren und die Sauce nochmals kurz aufkochen lassen.

Abschmecken, über die Nudeln geben und servieren.

Et voilá!


Flattr this

6 Kommentare

  1. schönes Rezept. Zu Pilzen finde ich Hafermilch oder Sahne sowieso viiiel köstlicher als Soja.

  2. Pingback: ► Pfifferlinge finden Tipps

  3. Pingback: waskannstdudenndannnochessen

  4. Hallo „meine“ Heldin :-)
    Sag mal, könnte man diese Weißwein- Rahm vielleicht eher zu den Gnocchi machen als die abgelegte Tomaten-
    Sauce?… das klingt alles soooo lecker…
    Liebe Grüße, Maaija

    • Liebe Maaija,
      bitte entschuldige die späte Antwort – bin grad ein bisschen verpeilt und langsam…Also, natürlich kannst Du diese Sauce auch zu Gnocchi machen – das schmeckt sogar ganz himmlisch :-) Auch zu den gebratenen Polentaschnitten kann ich dieses Champignon-Weißwein-Rahmsauce nur empfehlen!!
      Liebe Grüße*

  5. Schon x-mal gemacht und immer perfekt gelungen! Und es ist sooooooo schnell gemacht – einfach himmlisch!

    LG
    Lotte

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.