Pfannkuchen mit heißen Kirschen

Es gibt Tage, an denen weiß man schon beim Aufstehen, dass sie nur ein Berg Pfannkuchen zum Frühstück retten kann! Zumindest geht es mir so…und letztens war so ein Tag. Ich wusste, es würde alles doof und doof und nochmal doof, wenn ich nicht als Seelenbalsam Pfannkuchen zum Frühstück essen würde! Das geht natürlich nur, wenn man genügend Zeit dazu morgens hat, aber die hatte ich zum Glück. Leider muss ich mir solche Leckereien immer selber machen, denn was noch besser ist als Pfannkuchen zum Frühstück, sind Pfannkuchen zum Frühstück, die einem mit Liebe gebrutzelt wurden. Aber gut, ich will ja nicht meckern…denn immerhin KANN ich mir einfach mal so Pfannkuchen zum Frühstück machen, ha!

Ich liebe es, gemahlene Mandeln oder Cashews in den Teig zu geben, dadurch werden sie etwas fluffiger, gewinnen aber vor allem geschmacklich immens! Dazu kommt noch selbstgemachter Vanillezucker und eine Mischung aus Pflanzenmilch und Wasser (durch die Verwendung von Wasser werden die weichen Pfannkuchen außen schön knusprig, mmmhhhh….). Für mich ergibt dieses Rezept die perfekten Pfannkuchen! Dieses Mal habe ich den Teig relativ dünn gemacht, wenn man Obst in den Teig gibt, sollte er etwas dickflüssiger sein.

Aber das Obst kam nicht IN den Pfannkuchen, sondern oben drauf. Und zwar ganz wunderbar dekadent in Form von heißen Kirschen. Ja, richtig gelesen: heiße Kirschen! So, wie man es sonst eher von Waffeln kennt. Macht sich aber auch ganz wunderbar auf Zucker-Zimt-Pfannkuchen. Außerdem  gibt es in diesem Hauhalt kein Waffeleisen, da ich tatsächlich mit einem Menschen zusammenlebe, der sich nichts aus Waffeln macht 😮 ! Ich hätte nicht gedacht, das es sowas gibt…wie kann man denn keine Waffeln mögen???! Hätte ich das doch mal vor der Hochzeit gewusst (ok, ich wusste es, aber ich habe es VERDRÄNGT! Aus gutem Grund!). Aber dieser Jemand mag auch keine süßen Pfannkuchen, oh Mann, welch Frevel! Aber gut, ich schweife ab…jedenfalls ist so eine Ladung heißer Kirschen auf Pfannkuchen eine ganz wunderbare Möglichkeit für mich armes Kind, was unter eklatantem Waffelentzug leidet, ein In-etwa-Waffel-Gefühl zu bekommen. Außerdem machen sie sich quasi von selbst.

Da ich immer erst alle Pfannkuchen backe, um sie dann gesamt zu verspeisen, hat es sich hervorragend bewährt, den Teller mit den fertigen Pfannkuchen im 100°C warmen Ofen zwischen zu parken. Probiert das mal aus, das klappt toll! Und man kann dann gemeinsam essen (bei uns früher war es immer so, dass ein Pfannkuchen nach dem anderen gebacken wurde und somit immer nur einer zur Zeit essen konnte und meine Mama, die am Herd stand, quasi nie bzw. erst gaaaanz zum Schluss und manchmal war dann fast nix mehr da…). Mein Tag war nach diesem Start auf jeden Fall gerettet!

Pfannkuchen mit heißen Kirschen

Pfannkuchen mit heißen Kirschen

Zutaten für 5 eher dünne Pfannkuchen:

  • 150 g Weizenmehl Typ 550
  • 1 El Maisstärke
  • 1 1/2 El gemahlene Mandeln
  • 1 El Vanillezucker, selbstgemacht (aus alten Vanilleschoten und Rohrohrzucker)
  • ein Prise Salz
  • 1/3 Tl Backpulver
  • ein Spritzer Zitronensaft
  • 150 ml Sojamilch (oder andere Pflanzenmilch)
  • 100 ml Wasser
  • etwas Öl oder Margarine zum Braten
  • 1/2 Glas Sauerkirschen oder Schattenmorellen
  • 150-200 ml vom Kirschsaft
  • 1 knapper El Vanillepuddingpulver oder Maisstärke
  • Zimt und Zucker nach Geschmack

Zubereitung:

Für die Pfannkuchen die trockenen Zutaten in einer ausreichend großen Schüssel vermengen, dann Sojamilch, Wasser und Zitronensaft zufügen. Alles mit einem Schneebesen richtig gut durchquirlen bis ein ganz glatter recht flüssiger Teig entsteht. Den Teig ca. 10 Minuten ruhen und quellen lassen.

Eine beschichtete Pfanne erhitzen (nicht zu heiß!), etwa einen Teelöffel Margarine oder Öl in die Pfanne geben und dann eine Schöpfkelle voll Teig dazu. Die Pfanne etwas schwenken, bis der Boden gleichmäßig dünn bedeckt ist. Auf mittlerer Hitze goldbraun backen, dann wenden. Den fertigen Pfannkuchen auf einen flachen Teller geben und diesen in den auf 100 °C vorgeheizten Backofen stellen. Mit den restlichen Pfannkuchen ebenso verfahren bis der komplette Teig aufgebraucht ist.

Währenddessen nebenbei die Kirschen zubereiten. Hierfür die Kirschen samt Saft bis auf 2 El in einen kleinen Topf geben und zum Kochen bringen. Das Vanillepuddingpulver mit dem übrigen Saft glattrühren und sobald die Kirschen im Topf kochen, einrühren. Das Gemisch unter Rühren kurz aufkochen, nach Belieben mehr Saft zufügen, je nachdem, wie dick- oder dünnflüssig man die heißen Kirsch mag. In ein Schälchen geben .

Die fertigen Pfannkuchen mit der Zimt-Zucker-Mischung bestreuen und dazu die heißen Kirschen servieren. Alles auf einmal aufessen, genießen und sich schon viiiiiieeeeeel besser fühlen :-) .

Et voilà!

16 Kommentare

  1. Mmmhm, das sieht superlecker aus! Aber wie kann man denn tatsächlich keine Waffeln mögen?? Waffeln würde ich Pfannkuchen immer vorziehen. Auch mit heißen Kirschen… Mjam. Aber deine Pfannkuchen sehen auch aus, als wären sie einen Versuch wert! Dankeschön!

    • Ja, das mit den Waffeln ist mir auch ein Rätsel (und wird es wahrscheinlich ewig bleiben *seufz*), denn Waffeln sind doch wirklich göttlich! Aber er mag auch keine süßen Pfannkuchen, sondern nur herzhafte, denen ich wiederum nicht viel abgewinnen kann. Ich glaube, ich brauche dringend ein Kind, dann gibt es endlich einen dankbaren Waffelabnehmer :-) (ok, wenn´s in der Hinsicht nach dem Papa käme, hätte ich richtig miese Karten…dann blieben nur noch Freunde zum Waffeln-Backen…). Aber so lange helfe ich mir einfach mit Pfannkuchen – gibt glücklicherweise Schlimmeres!
      Viele Grüße*

  2. Pfannkuchen machen glücklich, das wusste ich schon immer, darum krieg ich auch die Röllchen nicht weg. Ganz egal, mit Kirschen oder deftig, mit Brennessel hab ich sogar gehört. Wunderbar

  3. ICh habe heute deine Pfannkuchen ausprobiert, allein, weil man langer veganen Zeit ohne einfach nicht auskommt. Und sie haben sogar meine seeehr skeptischen antiveganen Freunde überzeugen können. SIe waren ganz wunder pfannkuchig und leich vanillig, durch den Vanillezucker und deswegen auch nicht so süß, sehr überzeugend :) Ich habe sie allerdings nicht mit Kirschen sondern mit Himbeeren gemacht, mit etwas Agavendicksaft, direkt in der Pfanne, calzoneartig zusammengeklappt… Unschlagbare Kombi aus heißen Pfannkuchen und kühler, nicht zu süßer Himbeermasse. Danke für das Rezept, hat mich sehr überzeut.

  4. Hab ich gerade ausprobiert und zu zweit in Nullkommanix verspeist. Superlecker und steht der Milch-Ei-Variante in nichts nach. Damit könnte ich sogar meine Familie „austricksen“. 😉 Vielen Dank für die tolle Idee mit den „getunten“ Kirschen – schön mild und nicht so ordinär wie pur aus dem Glas. :-)

  5. Hm. Das sieht wirklich gut aus. Aber was bindet denn den Teig beim garen? Muss ich unbedingt mal ausprobieren! 😛

    • Das Mehl selber bindet durch die enthaltene Weizenstärke und das Gluten (Kleber-Eiweiß) und die zugefügte Maisstärke plus gemahlene Mandeln tun ihr Übriges :-) Es gibt auch Rezepte, die lediglich auf Mehl setzen, aber das wird mir zu pappig und unfluffig…

  6. Ich mache die Pfannkuchen nun schon zum dritten Mal, zwar ohne Kirschen, aber lecker sind sie auch so! Wirklich ein super Rezept zum Stimmung aufhellen… Vielen Dank. 😉

    • :-) Freut mich!
      Magst Du nicht vielleicht bei mir vorbeikommen?? Ich habe so Pfannkuchen-Hunger, bin aber total zu faul, um mir welche zu brutzeln…(jaha, OBWOHL ich hochschwanger bin, macht mir mein Ehemann keine Pfannkuchen, tstststs…. 😉 )

  7. Schade, ich hätte gerne welche gemacht und sie mit dir zusammen gegessen!
    Beim nächsten Mal

  8. Hi,
    Sehen die aber gut aus :3 jetzt weiß ich was ich heute koche. Danke für das Pfannkuchen-Rezept, das hat mir den Tag gerettet. Lg. Melanie

  9. Hallo (meine) Heldin,

    lebe erst seit zwei Monaten gänzlich vegan und bin auf der Suche natürlich auf deinen Blog gestoßen…

    Und heute war so ein Tag an dem ich genau diesen Berg Pfannkuchen mit heißen Kirschen gebraucht habe… turbulente Zeiten erfordern eine gute Küche 😀

    Muchas gracias für a) dieses Rezept und b) deine Seite

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.