Kaffee-Schoko-Creme-Törtchen

Altes Jahr, neues Glück! Oder wie war das??? Nee, anders…jedenfalls setze ich einen Neujahrs-Vorsatz einfach mal schon dieses Jahr um, denn ich bin niemand, der Dinge aufschiebt. Der Vorsatz lautet: ich bin offen für neue/unbekannte Dinge. Und umgesetzt wird er als erstes bei einem blog-Gewinnspiel. Für die meisten ist das nichts Neues oder Unbekanntes, sondern eher Alltag, aber wer mich kennt und den blog etwas verfolgt, weiß, dass ich nie bei sowas mitmache. Ich kann gar nicht genau erklären, warum, aber irgendwie sträubt sich etwas in mir dagegen, was aber total albern ist. Denn wirklich häufig sehe ich blog-Events oder Gewinnspiele bei anderen und weiß sofort, was mein Beitrag dazu sein könnte, aber ich setze diese Ideen nicht um bzw. reiche nichts ein. Das soll sich nun ändern.

Vor ein paar Tagen bin ich auf dem blog „go vegan – be happy“ auf dieses Silvester-Gewinnspiel gestoßen und wusste sofort, dass das eine super Gelegenheit ist, meinen Vorsatz in die Tat umzusetzen. Die Idee dahinter ist, das neue Jahr mit veganen Leckereien zu begrüßen – sei es mit traditionellem Gebäck oder neuen Kreationen. Süß soll es sein und irgendwie zu Silvester passen. Ich hoffe, dass ich mitmachen darf, obwohl ich keine Followerin bin, denn hierzu bräuchte ich ein Konto oder eine OpenID, um Google Friend Connect nutzen zu können. Das habe ich aber alles nicht und facebook geht dafür nicht. Also, ich lese den blog trotzdem und hoffe, dass das reicht :-) .

Hier also mein Beitrag zum Silvester-Gewinnspiel:

gewinnspiel

Ausgedacht habe ich mir gar köstliche Creme-Törtchen mit einem feinen Schoko-Mandel-Biskuit als Boden, darauf kommen zweierlei Sorten Creme. Einmal kräftige Kaffee-Creme und da die mir solo zu dominant war, habe ich kurzerhand noch eine zweite Schicht darüber gegeben. Und zwar eine Schoko-Creme. Die Kombination aus Kaffee und Schokolade finde ich einfach himmlisch, denn beides ergänzt sich meiner Meinung nach ganz wunderbar! Und obwohl es eine Sahne-Creme ist, sind die Törtchen eher leicht und luftig. Vor allem auch nicht sehr süß, sondern leicht herb. Ein perfektes Dessert für das Silvester-Menü und durch den Koffein-Gehalt bestens geeignet, um eine lange Nacht einzuläuten. Und falls am nächsten Tag noch ein Törtchen übrig ist, eignet es sich auch prima als Kick in das neue Jahr.

Ich habe eher kleine Törtchen gemacht, finde aber, dass das genau die richtige Größe ist für ein gutes Dessert – nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig. Als Topping eignen sich natürlich schokolierte Kaffebohnen bestens. Aber da ich keine vorrätig hatte, wurden es Schoko-Knusper-Herzchen. Eine seeeeeeeeehr gute Wahl, denn die Dinger sind wirklich köstlich und schokoladig und knusprig und es sind Herzchen!!! Was will man mehr…

Kaffee-Schoko-Creme-Törtchen

Kaffee-Schoko-Creme-Törtchen

Zutaten für 6 Törtchen à 6-8 cm Durchmesser:

Mandelbiskuit:

  • 80 g Weizenmehl Typ 550
  • 35 g Rohrohrzucker
  • 1 El gemahlene Mandeln (ca. 15 g)
  • 1 geh. Tl Kakaopulver, ungesüßt
  • 1/2 Tl Weinsteinbackpulver
  • 1/2 Tl Natron
  • je eine Prise Vanille, gemahlen und Salz
  • 100 ml Mandelmilch (oder andere Pflanzenmilch)
  • 30 ml geschmacksneutrales Öl
  • 1 Tl Zitronensaft

Creme:

  • 200 ml aufschlagbare Sojasahne (ich hatte Soyatoo)
  • ausgekratztes Mark 1/2 Vanilleschote
  • 2-3 El Puderzucker
  • 2 gestrichene Tl lösliches Kaffeepulver (Granulat)
  • 1 geh. Tl Kakaopulver, ungesüßt
  • Schokoherzen, Kaffeebohnen oder flüssige Kuvertüre zum Verzieren

Zubereitung:

Für den Schoko-Mandel-Biskuit das Mehl mit Mandeln, Rohrohrzucker, Kakaopulver, Backpulver, Natron, Vanille und Salz mischen und gut vermengen. In einer zweiten Schüssel die Mandelmilch mit dem Zitronensaft und dem Öl verquirlen. Die flüssige Mischung zu den trockenen Zutaten geben und alles mit einem Löffel kräftig verrühren, so dass ein glatter Teig entsteht.

Die Förmchen oder Dessertringe leicht einfetten oder mit Backpapier auslegen und den Teig gleichmäßig darauf verteilen und etwas glattstreichen. Nicht wundern, es ist nicht viel Teig in den Förmchen!

Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C Ober- und Unterhitze 15-20 Minuten backen. Die Oberfläche sollte noch weich sein und auf leichten Druck nachgeben.

Komplett auskühlen lassen und vorsichtig aus den Förmchen lösen. Die Förmchen/Ringe abwaschen und wieder um die Törtchenböden legen.

Die gekühlte Sojasahne mit dem Puderzucker und Vanillemark vermischen und mit dem Quirl des Handmixers oder der Küchenmaschine 2-3 Minuten aufschlagen bis sie deutlich an Volumen zugenommen hat. Die Sahne-Masse halbieren und auf zwei Schälchen verteilen. Unter die eine Hälfte grob den Lösi-Kaffee rühren. Einige Minuten stehen lassen, so dass sich das Granulat auflösen kann, dann die Kaffee-Creme-Masse vorsichtig verrühren, so dass sich der Kaffee gleichmäßig auflöst und in der ganzen Creme verteilt.

Über die zweite Hälfte das Kakaopulver sieben und vorsichtig unterheben.

Die Kaffee-Creme auf die Törtchenböden geben und gleichmäßig verstreichen, darauf dann die Schoko-Creme verteilen und glatt streichen. Im Kühlschrank 2-3 Stunden richtig durchkühlen lassen. Die Förmchen/Dessertringe erst direkt vor dem Servieren entfernen, dann mit Schokoherzchen, Kaffeebohnen oder flüssiger Kuvertüre dekorieren. Genießen und schwelgen…

Et voilà!

18 Kommentare

  1. Verdammter Mist, ich muss unbedingt ein paar Kilos loswerden und hab mich dafür seit dem 27.12. auf Diät gesetzt und jetzt lese ich dieses lecker-schmecker-klingende Rezept und sehe das verführerische Bild eines Exemplars dazu – Mann, da möchte ich gleich die Diät unterbrechen 😉
    Hab mir nun vorgenommen, das Rezept zu testen, wenn ich mein Ziel erreicht hab, sozusagen als Belohnung. Von einem dieser Törtchen -oder auch zweien, so wie ich mich kenne-, werd ich ja hoffentlich nicht gleich wieder kiloweise zunehmen 😉
    Ich wünsch dir viel Glück für das Gewinnspiel (v.a. dass du mitmachen darfst), meine Stimme hättest du, wenn ich die Jury wäre!

    Und dann natürlich einen schönen Jahreswechsel und einen guten Start ins neue Jahr!

    • Daaaaanke sehr :-) Ich wünsche Dir auch einen guten Rutsch und vor allem einen guten Start ins neue Jahr!
      Viele liebe Grüße*

  2. Ein tolles Rezept und damit ein verdienter Gewinn! Die Törtchen klingen wahnsinnig lecker! :-)

    Ich gratuliere dir! 😀

    • Danke sehr!!
      Jaaaaaaa, ich habe doch tatsächlich gewonnen :-) und zwar das tolle Paket von Bauckhof! Ich freu mich schon total auf die leckeren Sachen und feinen Mischungen, denn wenn Backmischung, dann definitiv diese!
      Hach, ich hüpf noch ein bisschen und freu mich :-)
      Einen guten Rutsch wünsch ich dir!
      Viele liebe Grüße*

  3. Oh tolles Rezept, müsste ich eigentlich Sonntag mal ausprobieren, aber ich hab keine kleinen Förmchen :-(

  4. Huhu,

    ein Frohes neues Jahr wünsch ich Dir. Diese Törtchen hören sich echt lecker an. Das Rezept muss ich bei Gelegenheit mal ausprobieren.

    Viele Grüße,
    Joy

  5. Hallo Heldin,
    erstmal: alles Liebe für das neue Jahr und dass Dein Schatzkästlein mit den tollen Rezepten nie leer wird.
    Herzlichen Glückwunsch zu deinem Gewinn mit diesem wunderbaren Rezept.

    LG

  6. Vorhin ausprobiert aber als Schalenvariante. Den Boden habe ich in ausgelegten Keramikschalen gebacken und danach in Eisschalen erkalten lassen. Danach die Creme oben drauf.

    Ich habe aber wegen fehlenden Zutaten kein frisches Vanillemark sondern flüssiges Vanillearoma genommen und weniger Zucker in der Creme verwendet. Alles in Allem sehr lecker! War mein erster veganer Backversuch und war überrascht wie einfach und schnell es ging. Besonders die fluffigkeit der Sahne hat mich überrascht! Top.

    Dein Blog hat mich aus so mancher Kreativitätspause was abwechslungsreiches Essen anbelangt gerissen! :)

    • Für den Geschmack, die Konsistenz und vor allem für die Reaktion mit dem Natron – also für den Backtrieb.

  7. Das Rezept ist super. Das gab es jetzt auch endlich einmal bei uns und alle waren total begeistert davon :-)

  8. ich finds immer wieder toll die Schoko-Deko-Herzchen zu sehen, da ich sie auch immer so gern zum Backen verwende ! und die sind soooo lecker .. 😀

  9. Das klingt sooo lecker :) Was meinst du denn mit kleinen Förmchen? Muffinförmchen gehen ja wohl nicht, oder?

  10. Ich spiele ja schon länger mit dem Gedanken vegan zu leben. Mit solch leckeren Rezepten sollte mir das auch endlich gelingen, hoffe ich.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.