Schoko-Doppelkekse

Auf einem Keks kann man nicht stehen. Und nur eine Kekssorte verschenken/verschicken geht ja schon gar nicht. Nachdem ich die super leckeren Vanille-Schoko-Bomben gebacken und versehentlich die doppelte Menge an  „Milch“-Creme gemacht hatte, blieb mir ja nichts anderes übrig, als am nächsten Tag nochmal Kekse zu backen. Nützt ja nix.

Dieses Mal sollte es dann eine vegane Variante der beliebten Doppelkekse werden, das Rezept war nicht schwierig auszudenken und basiert auf den anderen Doppelkeksen. Dieses Mal habe ich Dinkel- statt Weizenmehl genommen und eine super leckere und schokoladige Schoko-Creme, yummy.

Da ich Doppeldecker mit Lochkeks oben so hübsch anzusehen finde, habe ich sie auch dieses Mal so gemacht. Eine Verzierung habe ich mir hier aber gespart, da die Creme schon so schokoladig ist und irgendwie wollte ich hier den unverfälschten Geschmack ohne Schnickschnack und so. Lecker!

Schoko-Doppelkekse

Schoko-Doppelkekse

Zutaten für 10-12 große Kekse:

Teig

  • 250 g Dinkelmehl Typ 630
  • 75 g Puderzucker (aus nicht-raffiniertem Zucker)
  • 1 El Tapiokamehl
  • 1/2 Tl Vanille, gemahlen
  • 1 Prise Natron
  • 1 Prise Salz
  • 1 El Sojamehl + 4 El Wasser
  • 100 g Alsan

Schokocreme

  • 50 g Sojasahne
  • 1/2 El weißes Mandelmus
  • 1 Prise Salz
  • 35 g Kokosfett, fest
  • 15 g Puderzucker (aus nicht-raffiniertem Zucker)
  • 1 El Kakaopulver, schwach entölt
  • 50 g Blockschokolade

Zubereitung:

Für den Keksteig alle Zutaten – am Besten mit den Händen – gut verkneten bis sich alles zu einem glatten Teig verbunden hat (dauert ´ne Weile…). Der Teig sollte nicht zu weich und klebrig sein, sonst lässt er sich nicht gut ausrollen.

Den Teig ca. 30 Minuten ruhen lassen (muss nicht im Kühlschrank sein, zumindest bei den derzeitigen Temperaturen). Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche keksdünn ausrollen (2 -3 mm) und mit einem runden Ausstecher oder Glas große runde Kekse ausstechen, in die Hälfte der Kekse noch ein kleineres Loch in der Mitte ausstechen. Die Teigreste so lange wieder zusammen kneten und ausrollen bis er komplett aufgebraucht ist.

Die Kekse ohne Loch auf ein Blech mit Backpapier legen, die Kekse mit Loch auf ein anderes (die Kekse mit Loch brauchen etwas weniger Backzeit, daher sollte man sie einfach separat backen).

Die Kekse nacheinander im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober- und Unterhitze 8-10 Minuten backen. Sie sollten nur gerade durch sein und nicht bräunen, ist aber natürlich Geschmackssache.

Für die Creme die Sojasahne mit dem Mandelmus, Puderzucker, Salz und Kakaopulver glatt verrühren, das Kokosfett langsam schmelzen und unter die Creme rühren. Die Schokolade am besten im Wasserbad ganz vorsichtig schmelzen (aufpassen, dass sie nicht zu heiß wird, sie wird sonst ungenießbar…) und die flüssige Schokolade zu der Creme geben und glatt verrühren.

Auf die abgekühlten Kekse ohne Loch einen dicken Klecks Schokocreme geben, den anderen Keks darauf setzen und leicht andrücken. Wenn man´s aushält, die Kekse komplett auskühlen lassen und genießen.

Et voilá!


    6 Kommentare

      • Die Creme wird schon recht fest, nicht richtig hart, aber fest…wenn du sie cremiger möchtest, würde ich mehr Mandelmus und weniger Kokosfett nehmen, dann dürfte sie streichbar werden.

      • Die zum Kochen (kannst also auch zB Hafersahne oder so nehmen). Aufschlagbare nutze ich fast nie bzw. falls doch, schreibe ich´s immer extra dazu. Solange also nichts dabei steht, ist immer die Cuisine zum Kochen gemeint :-)
        Viele Grüße*

    Hinterlasse eine Antwort

    Pflichtfelder sind mit * markiert.