Simple Lauch-Creme-Suppe

Das ist jetzt ein gaaaaanz einfaches veganes Rezept, ich geb´s zu. An sich nicht mal einer Erwähnung wert, aber da ich Leute kenne, die nicht wissen, wie man eine Lauchsuppe macht bzw. sie würzt und was alles rein kommt, hier ein schnelles und unkompliziertes Rezept.

Für mich mit Tofu-Wienern und Knoblauch-Kräuter-Brot ein sehr leckeres und eher leichtes warmes Essen. In einer guten Thermosflasche lässt sich die heiße Suppe auch hervorragend mitnehmen und unterwegs/im Büro o.ä. essen.

Simple Lauch-Creme-Suppe

Simple Lauch-Creme-Suppe

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Möhren
  • 1 kleines Stück Sellerie (optional)
  • 1 Kartoffel (optional)
  • 2 große Stangen Lauch
  • 1 El Rapsöl
  • 1000-1200 ml Gemüsebrühe
  • 75 ml Sojasahne
  • Salz, Pfeffer, Kräutersalz, Muskatnuss, Lorbeerblatt (optional)
  • 2 Tl Majoran, getrocknet
  • 2 El Hefeflocken
  • 200 g Tofu-Wiener (optional)

Zubereitung:

Die Zwiebel, Möhren, die Kartoffel und das Stück Sellerie schälen und in grobe Stücke schneiden. Den Lauch putzen, gut waschen und sparsam oben das Grün abschneiden (ruhig viel Grün dran lassen und für die Suppe mitverwenden, das gibt den typisch lauchigen Geschmack). Den Lauch halbieren und dann in grobe Streifen schneiden.

Das Öl in einem großen Topf erhitzen und das Gemüse einige Minuten scharf anbraten. Alles mit der Gemüsebrühe ablöschen, aufkochen und mit den übrigen Gewürzen abschmecken.

Die Suppe ca. 10 Minuten köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren.

Das Lorbeerblatt (sofern verwendet) entfernen und die Suppe mit dem Pürierstab sehr fein cremig pürieren. Jetzt die Sojasahne einrühren, die Suppe NICHT mehr kochen lassen (die Sojasahne flockt sonst möglicherweise etwas aus). Tofuwiener zugeben und alles heiß servieren und genießen.

Et voilá!

9 Kommentare

  1. Mist, jetzt sind meine Tofu-Wiede gerade alle aufgegessen! Für eine so tolle aber einfache Suppe bin ich ja auch immer zu haben!

    • Kenn ich :-) Eigentlich esse ich die Tofu-Wiener fast immer vorher kalt auf, so dass sie es meistens gar nicht in die Suppe schaffen…gerade die von Taifun kann ich so wegessen!

  2. Kenn ich :-) Eigentlich esse ich die Tofu-Wiener fast immer vorher kalt auf, so dass sie es meistens gar nicht in die Suppe schaffen…gerade die von Taifun kann ich so wegessen!

  3. Hab ich heute mal in leicht abgewandelter Form gekocht.. war suuuper lecker.. danke für das Rezept

  4. Ich lebe erst seit 2 Monaten vegan. Einfach nachzukochen und sehr sehr lecker. Statt der Tofu-Wiener habe ich geräucherten Tofu in etwas Erdnussöl angebraten.

  5. Ein sehr leckeres, schnell zubereitetes Gericht! DANKE für die vielen tollen veganen Koch-Ideen – ich bin jedes Mal begeistert, wenn ich etwas Neues von Dir ausprobiere, liebe Heldin, und habe mittlerweile schon viele Deiner Rezepte in mein Repertoire aufgenommen! :-)

  6. Wow!!! Hätte nie gedacht dass die sooo lecker ist. Und das obwohl ich keine Sahne hatte und nur mit etwas Salz gewürzt habe. Sonst genau noch deinem Rezept. Klasse!!
    Vielen Dank, das war schnell und wunderbar

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.