Tomaten-Paprika-Creme-Suppe mit Basilikum

Eine ganz einfache, aber sehr leckere und auch feine Suppe. An sich ist es „nur“ eine Tomatensuppe, aber durch die roten Paprika bekommt sie einen leicht süßlichen Geschmack, der perfekt zu den Tomaten passt. Bei uns gab´s dazu selbst gemachtes Zwiebelbaguette und einen Klecks Sojasahne, wenn man separat ein paar kleine Muschelnudeln oder andere kleine Suppennudeln kocht (oder auch Reis) und diese kurz vor dem Servieren in die Suppe gibt, wird´s ein leichtes Sommeressen oder auch wärmendes Abendessen jetzt im Winter.

Tomaten-Paprika-Creme-Suppe

Tomaten-Paprika-Creme-Suppe

Zutaten für ca. vier Portionen:

  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • El Olivenöl
  • 1 große Dose geschälte Tomaten
  • 2 El Tomatenmark
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 2 El frisches Basilikum (oder 2 Tl getrocknetes Basilikum)
  • Salz, Pfeffer, Rohrzucker

Zubereitung:

Paprika fein Würfeln, ebenso die Zwiebel und den Knoblauch. Zwiebel und Paprika im heißen Olivenöl anbraten, nicht zu heiß, es sollte nicht groß Farbe nehmen, sondern eher glasig dünsten. Kurz vor Schluss den Knoblauch zufügen, aber nur für ca. zehn Sekunden, dann alles mit der Gemüsebrühe ablöschen. Die geschälten Tomaten vom Strunk befreien und grob zerhacken oder mit den Fingern zerdrücken und zusammen mit dem Tomatensaft in den Topf geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und alles ca. fünf Minuten köcheln lassen. Dann das Tomatenmark einrühren, ebenso wie das Basilikum, alles noch kurz weiterköcheln lassen, dann sehr fein und cremig mit dem Pürierstab pürieren, nochmals abschmecken, eventuell etwas Rohrzucker zufügen, meist ist die Suppe durch die Paprika aber mild genug. Nach Geschmack mit Sojasahne verfeinern und genießen.

Et voilá!

2 Kommentare

  1. Pingback: waskannstdudenndannnochessen

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.