Mandelsplitter

Ok, das sind keine Kekse, aber sie passen irgendwie trotzdem zu Weihnachten. Außerdem gehen Mandelsplitter wahnsinnig schnell und selbst der letzte Depp kann damit Eindruck schinden:-)

Mandelsplitter

Mandelsplitter

Zutaten:

  • 300 g Mandeln, gestiftelt
  • 400 g Zartbitterkuvertüre (z.B. Blockschokolade oder auch jede andere Kuvertüre)

Zubereitung:

Die Mandeln in einer beschichteten Pfanne ohne Fett unter ständigem Rühren leicht anbräunen. Vorsicht, denn die Mandeln verbrennen schnell und dann sind sie nicht mehr genießbar, daher lieber zu früh als zu spät aus der Pfanne nehmen.

Die Kuvertüre grob hacken und im Wasserbad schmelzen. Die gerösteten Mandeln zu der geschmolzenen Schokolade geben, vermengen. Mit zwei kleinen Löffeln längliche Häufchen auf ein Backpapier setzen, nach dem Auskühlen sind die Mandelsplitter fertig und lassen sich problemlos vom Backpapier lösen.

Die Mandelsplitter lassen sich auch durch die Zugabe von anderen Nüssen variieren, wer mag kann auch Rosinen zufügen oder Cornflakes, dann hat man eher eine Art Schokocrossies.

2 Kommentare

  1. Pingback: waskannstdudenndannnochessen

  2. Wirklich sehr einfach und lecker!

    Ich mache Mandelsplitter des öfteren auf der Arbeit,
    Mit den Rest Mandeln, die beim überziehen der Nougatringe unter das Ablaufgitter fallen.
    Allerdings sind die dann nicht geröstet, wobei ich wie Beschrieben jedoch jedem unbedingt dazu rate die Mandeln vorher zu Rösten (schmeckt doppelt so gut) und eine fast totsichere Methode ist im Backofen/leicht bräunlich.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.