Mandel-Spekulatius

KEKSE!!!!! Letztes Wochenende war Kekse-Back-Alarm:-) Erst habe ich die ganzen verschiedenen Teige gemacht und einzeln jeweils in Frischhaltefolie gewickelt und während der eine verarbeitet wurde, ruhten die anderen. Man sollte den Teig aber auch nicht zu lange im Kühlschrank lagern, da sie sonst sehr fest werden und sich nicht gut ausrollen lassen…

Am meisten Spaß macht das Backen natürlich mit mehreren Leuten und etwas Glühwein und Musik dazu, aber alleine geht´s auch.

Als erstes habe ich mich an Spekulatius mit Mandeln gewagt, da ich die gekauften recht gerne mag und sie auch mal selber backen wollte. Leider habe ich keine speziellen Spekulatiusformen gefunden (die Dame im Haushaltswarenladen guckte mich an als wäre ich nicht ganz dicht…), daher wurden sie einfach mit Plätzchenausstechern ausgestochen, schmeckt genauso.

Mandel-Spekulatius

Mandel-Spekulatius

Spekulatius-Gewürz:

  • 3  Tl Zimt
  • 1  Tl Muskat, frisch gerieben
  • 1/2  Tl Nelke, gemahlen
  • 1/ 2 Tl Anis, gemahlen

Die Gewürze gut miteinander vermischen und in einem luftdichten Glas aufbewahren.

Zutaten:

  • 300 g Mehl
  • 100 g gehäutete und fein gemahlene Mandeln
  • 125 g Rohrzucker
  • 200 g Alsan
  • 1 1/2 Tl Spekulatius-Gewürz
  • etwas abgeriebene Orangen- und Zitronenschale


  • 100 g Mandelblättchen zum Wälzen

Zubereitung:

Alle Zutaten bis auf die Mandelblättchen zum Wälzen zu einem geschmeidigen Teig verkneten, eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Auf der bemehlten Arbeitsfläche den Teig gleichmäßig ausrollen, mit Plätzchenausstechern Kekse ausstechen. Die Mandelblättchen auf einen kleinen flachen Teller streuen, die Unterseite der Kekse mit Wasser bestreichen und in die Mandeln drucken, so dass sie haften bleiben. Mit der Mandelseite nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei ca. 180 °C Ober- und Unterhitze backen bis die Kekse goldbraun sind (Backzeit hängt vom Backofen ab, zwischen 10 und 15 Minuten).

Auskühlen lassen und genießen:-) Schmecken am Besten etwas durchgezogen.

2 Kommentare

  1. Pingback: waskannstdudenndannnochessen

  2. Pingback: 3 + 6 einfache Rezepte für die vegane Weihnachtsbäckerei

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.